Home
Verein
Mitglied werden
Museum
 Borsum / Sehenswert
Veranstaltung
Videos
Publikationen
Chronik
2013
2014
Kontakt
Interessante Links
Gästebuch
Impressum
Sitemap


Besucherzähler
waren hier

 

2013

  • Der Jahreswechsel wird auch in Borsum mit einem bunten Feuerwerk gefeiert. Bei milden Temperaturen um 10°C muss man dabei auch nicht frieren.
  • Der Musikverein startet mit einer neuen Jugendgruppe in das neue Jahr. Für die Jugendarbeit erhält der Verein von der Hermann-Schnipkoweit-Stiftung 400 € für die Anschaffung neuer Instrumente.
  • Traditionell gehen die Sternsinger wieder von Tür zu Tür und sammeln Spenden in Höhe von 5400 €.
  • Der Ortsrat lädt zum Neujahrsempfang ein. Es wird bekannt gegeben, dass seit dem Beginn der Altpapiersammlungen im Jahr 2006 ein Erlös von über 10.000 € zusammengekommen ist. Davon wird die Jugendarbeit der Borsumer Vereine, die Bücherei, der Förderverein der Grundschule, die Freiwillige Feuerwehr und die Pfadfindergruppe unterstützt.
  • 60 Kinder und 15 Jugendliche und Erwachsene feiern Fasching. Die Feier begann mit einer Familienmesse, in der Pfarrer Burghard seine Predigt als Büttenrede hielt.
  • Raimund Schrader berichtet in der HaLoKaz in mehreren Folgen über die Familie Blumenberg (Lindenstraße, heute Hof Heineke am Hohen Turm), die vom 17. bis zum 19. Jahrhundert als Vögte die Geschicke des Ortes lenkten.
  • Ulrich Macinski wird wieder zum 1. Vorsitzenden des MGV gewählt. Leider klagt der älteste Verein von Borsum (1886) über zunehmende Überalterung und Mitgliedermangel.
  • Der Ortsrat beschließt eine Umfrage unter 8-16-Jährigen. Ziel ist es, einen Überblick über den Bedarf für weitere Freizeitangebote zu bekommen.
  • Der Winter hält sich in diesem Jahr ungewöhnlich lange. Bis in den April hinein leidet die Natur unter frostigen Temperaturen. Der Vegetationsrückstand beträgt ca. 2 Wochen. Es wird das kälteste Osterfest seit Jahrzehnten. Daher wird das Osterfeuer wie üblich abgebrannt, das Fest findet aber bei Schneefall im Feuerwehrgerätehaus statt.
  • Anfang April wird damit begonnen, das alte Fachwerkhaus in der Denkmalstraße 13 (ca. 1830), abzureissen. Es soll dort ein neues Haus errichtet werden. Die Abbrucharbeiten sind am 13. April beendet und so ist das alte Haus nach 180 Jahren nur noch Erinnerung.

     

  • Am 1. Mai feiern die Borsumer die Aufstellung des Maibaumes. Mehrere Hundert Menschen genießen bei sonnigem Wetter Kaffee und Kuchen, sowie herzhaftes vom Grillstand. Verantwortlich für das Fest sind in diesem Jahr der Heimatverein Borsumer Kaspel und der Skatklub "Borsumer Buben". Am morgen ist der Spielmannszug und die Knüppelgarde traditionell zum "Maiwecken" durch die Straßen gezogen.

       

  • Am 9. Mai, dem Himmelfahrtstag, kommt es am Nachmittag zu einem Sturzregen. In 30 Min. fallen ca. 40 l Regen. Zahlreiche Häuser laufen voll Wasser. Besonders hart trifft es die Danziger Straße und die Lange Straße. Die Lange Straße stand ca. 40 cm unter Wasser.
  • Am 25. und 26. Mai regnet es ohne Unterlass. Brennegraben, Ortsbeek und Bruchgraben treten stellenweise über die Ufer. Bei Rautenberg sind viele Felder vom Bruchgraben überflutet; auch das Gebiet um die Brücke nach Bründeln und am Feuchtbiotop.

  • Nach einigen Jahren Leerstand wurde das Haus der ehem. Schlachterei Heinrich Kaune in der Kolpingstraße verkauft. Sanierungsarbeiten haben begonnen.
  • Im Juli erlebt Borsum eine Hitzewelle mit Temperaturen um und über 30°C. Kühlender Regen bleibt aus.
  • Im September wird mit der Sanierung der Paul-Gerhard-Straße begonnen. Die Arbeiten werden zügig ausgeführt, so dass die Straße nicht lange gesperrt bleibt.
  • Noch dringlicher ist jedoch die Sanierung der Kreisstraße zwischen Borsum und Asel. Mit den Arbeiten wird am 16.10. begonnen. Dafür wird die Straße voll gesperrt.
  • Anfang Oktober wird das Kriegerdenkmal (1886) an der Langen Straße gereinigt. Eine Sanierung im Rahmen der Dorferneuerung soll 2014 folgen.
  • Am 26. 09. wird Stefan Niemann vom Verwaltungsrat der Gemeinde Harsum einstimmig als neuer Ortsheimatpfleger gewählt. Er tritt die Nachfolge von Raimund Schrader an, der dieses Amt nach 25 Jahren niedergelegt hat. Die offizielle Ernennung durch den Gemeindebürgermeister Gundolf Kemnah erfolgt am 11.11.
  • Im November wird die Kreisstraße von Borsum nach Asel wieder für den Verkehr freigegeben.
  • Der 14. Martinsmarkt in Borsum ist wieder gut besucht. Viele Hundert Menschen kommen nach Borsum, und sehen sich das Marktgeschehen an. Auch das Heimatmuseum wird gut besucht.
  • Kreisheimatpfleger Gerhard Schütte hält am Volkstrauertag, dem 17.11., die diesjährige Gedenkrede, wo er auf die Besonderheit des Borsumer Ehrenfriedhofs eingeht. Die Gedenkveranstaltung ist gut besucht, jedoch nur überwiegend von älteren Borsumern.
  • Aufgrund der windigen Wetterlage muss das Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Heinrich-Ruhen-Platz mehrmals verschoben werden.
  • Der Heimatverein eröffnet im Internet einen YouTube-Kanal. Dort werden Videos aus Borsum gezeigt.
  • Das Weihnachtsfest fällt dieses Jahr in den Frühling. Bei Temperaturen um die 15°C erinnert es eher an Ostern als an Weihnachten.

>>> 2014

 

 
 

 

Heimatverein Borsumer Kaspel e.V.  | stefan.niemann@heimatverein-borsum.de